Panoramen vom unteren Spiegeltaler Teich

Der untere Spiegeltaler Teich liegt idyllisch  im Spiegeltal wenige Kilometer östlich von Wildemann und nördlich von Clausthal-Zellerfeld. Er wurde im Jahre 1672 in alter Teichbauweise angelegt. Seine Aufgabe war die Bereitstellung von Betriebswasser zum Antrieb der Wasserräder in den Erzgruben des Spiegeltaler Zuges.
Der untere Spiegeltaler Teich ist etwa 350 Meter lang, bis zu 100 Meter breit und bedeckt eine Fläche von ca. 3,5 Hektar. Sein Damm weist eine Länge von ungefähr 90 Meter und eine Höhe von rund 10 Meter auf. Bei maximalem Füllstand kann der Untere Spiegeltaler Teich bis zu 156.000 m³ Wasser aufnehmen.

Im Laufe der Zeit erfuhr der Teichdamm diverse Veränderungen. So ersetzte man z.B. das ursprüngliche Striegelhaus für den Grundablaß durch eine weniger wartungsaufwändige Striegelanlage im Dammkörper mit ölhydraulischem Antrieb.

Diesen schönen alten Bergbauteich kann nur zu Fuß erreichen. Sowohl von Wildemann als auch von Zellerfeld führen mehrere Wanderwege dort hin. Baden im Teich ist möglich, ebenso das Angeln bei Erfüllung der dazu notwendigen Voraussetzungen. Der untere Spiegelthaler Teich unter Denkmalschutz und ist Teil des Kulturdenkmals „Oberharzer Wasserregal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 68 = 70